guitar

... rollt wieder an! 14 Bands - 17. und 24.8. - von 15 bis 24 Uhr - auf dem Flößerplatz in Landsberg.

Der Hidden-Hero SOUND LASTER 2013 – ein Laster als Bühne – der 2012 seine Premiere hatte, bringt auch 2013 wieder Live-Musik in die Stadt. Wir freuen uns auf internationale musikalische Highlights und auf Top-Bands der Region! Für kühle Getränke, bequeme Liegestühle und Sonnenschirme ist auch diesmal wieder gesorgt. Der Landsberger Flößerplatz ist ideal zum Feiern - nach dem Open Air bis ca. 22.00 Uhr geht es dann weiter mit DJs und Live-Überraschungen im Sapori und der Licca Lounge.




Samstag, 17.08.2013
15:00 DaDing
DaDing
Zum Auftakt was Bayerisches: Da Ding ist in Landsberg und Umgebung kein unbeschriebenes Blatt, so waren sie u.a. auch schon im Stadttheater als Vertreter der regionalen Musikszene bei Stoppoks Artgenossen zu sehen. Skurril mit deutlichem Valentin-Einschlag.

Band-Info

Da Ding spielt nur eigene Stücke: Folk-Weltmusik mit bayerischen Texten.

Besetzung

Georg Spindler - Bass, Gitarre, Gesang
Köpf - Mandoline, Gesang.

www.da-ding.de

16:00 Cheap Thrills
Cheap Thrills
Wir freuen uns auf diesen Nervenkitzel! Eine in der Region legendäre Combo, deren Musiker sich seit vielen Jahren kennen und die hingebungsvoll die komplexen Anforderungen auf sich nimmt, die das Covern von Großmeister Zappa mit sich bringt. Wer das tut, der ist Musik-Liebhaber im wahrsten Sinne des Wortes.

Band-Info

Die CHEAP THRILLS haben sich ursprünglich für eine große ZAPPPA Party auf einer Landsberger Bühne formiert. Damals noch unter dem Namen: „Tinsel Town Rebelion Band“. Die Gruppe bestand aus Musikern unterschiedlichster Stilrichtungen und Bands, die sich zusammenfanden, um einige Zappa-Nummern vorzutragen. Ein gutes Dutzend stark und sich nicht zu schade á capella zu singen, brauchte die Band jedoch eine gehörige Portion Selbstironie („Does humor belong to music?“), diese Fischer-Chor-artige Performance über die Bühne zu bringen.
Ein Kultstatus war schnell geboren. Die Formation wechselte Musiker und Bandnamen wie die Unterhosen, bis sich schließlich sieben Musiker aus dieser Ursuppe herauskristallisierten. Immer noch gesangs- und songorientiert, sind sie der Partyknaller auf kleinen und kleinsten Bühnen. Immer wieder haben sie sich auch durch extravagante Bühnenoutfits in Szene gesetzt, das sie bei jedem Gig aufs neue zu toppen versuchen.

Vorläufiger Höhepunkt war jedoch der Auftritt auf der Zappanale in Bad Doberan. Noch unter dem zweiten Namen „Dwarf Nebula and the Playground Psychotics“ spielten sie auf einem der größten europäischen Zappa-Festivals, einem Treffpunkt internationaler Musiker und der original Mothers und Zappas.
Zappafans kommen dort ebenso auf ihre Kosten wie popmusikverseuchte Durchschnittshörer. Das Repertoire des „Meisters“ ist ergiebig genug, um jedem Genre gerecht zu werden. So sind die Cheap Thrills einerseits eine gewöhnliche Coverband, andererseits durch ihre eigenwilligen Interpretationen der Songs herausragend. Trotz Ausflügen in die Reggae, Punk, Afro, Grunge oder Heavy Metal-Ecke versammeln sich alle gerne wieder um das wärmende R&B-Feuer, Hauptsache Zappa. Die Band verschwindet immer mal wieder in der Versenkung, ist aber bis jetzt nicht tot zu kriegen. Jeder Auftrit ist ein Neubeginn!

Besetzung

Olli Kaiser: Schlagzeug Olli Stiebling: Bass Erik Urbschat: Gitarre/ Gesang Susanne Kirchland: Gesang Stefan Dausacker: Gitarre/ Funvoice/ Gesang Roland (Gork) Elser: Stuntvoice/ Gesang Thomas Keller: Harp/ Gesang
17:15 Raw Solution
Raw Solution

... ist eine Hardrock/Nu-Metalband aus dem Ammerseeraum, die durch harte & eingängige Gitarren-Riffs, druckvollen Gesang, fetten Bass und grooviges Schlagzeugspiel einfach jeden zum Abgehen zwingt. Die vier Jungs aus Oberbayern überzeugen durch Attitüde und eisernen Willen, bleiben dabei aber immer ehrlich und echt.

Interessen der Band
ROCK THE MASSES
Weitere Künstler, die wir gut finden
Drowning Pool, Soil, Halestorm, As I Lay Dying, Killswitch Engage, Machine Head, Farewell To Arms, Tenside, Emil Bulls uvm

Besetzung

Basti - Lead Vocals + Guitar
Hias - Lead Guitar + Backing Vocals
Knox - Bass
Max - Drums
Special Guest:
18:15 Tuó
Tuó

Charmeoffensive der beiden Sängerinnen Tasmin und Oda. Musik: vom poppigen Folk bis zur fein komponierten Ballade; Djembe und Gitarre halten den zweistimmigen Gesang zusammen. Ihre Musik, die sich viel Zeit lässt, kann man genießen wie süße Medizin gegen die Unbilden des Lebens. Aktuelles Album: „Tales of Life".
Tuó ist dabei, sich einen Namen zu machen, so waren sie u.a. Teilnehmer beim on3-Festival des Bayerischen Rundfunks, oder sie eröffneten das Konzert der Neo-Folk-Stars Mumford & Sons im Münchner Atomic Cafe. Und der BR schreibt: „Tuó waren bei on3 bereits Band der Woche. Selbst Studiogäste wie die Sportfreunde Stiller waren am Ende so begeistert, dass sie Tasmin und Oda als Vorband bei ihrem Unplugged-Auftritt im Circus Krone einluden."

Die beiden Musikerinnen werden oft als „Hippies“ beschrieben, aber die beiden meinen: „Nur weil man im idyllischen Isartal auf dem Land bei Königsdorf und Gelting aufgewachsen ist, sich gern auf Wiesen und unter Bäumen aufhält, Pferde, Schafe und vor allem Elefanten liebt und Musik spielt, die andere als Folk bezeichnen, ist man noch lange kein Blumenkind." Zeitlos schöner Pop, der den Soundlaster 2013 veredeln wird!

Webseite

www.flowerstreetrecords.de/artists/tu%C3%B3

Video

Special Guest:
19:30 The Moonband
The Moonband

Contemporary Folk oder „Alternative Folk“: mehrstimmige Gesänge, liebevolle Arrangements und folkiger Charakter. Vielseitig instrumentiert, bietet die Band von Kontrabass bis Glockenspiel ein weites, meist akustisches Klangspektrum. Das tragende Element -Levantino der mehrstimmige Gesang - hüllt den Zuhörer in ein schummriges, warmes Licht. Einfach schöne Musik, die den Zuhörer dazu einlädt, die allzu träge Gravitation des Alltags auszuhebeln.

Platte

Überraschungserfolg „Open Space“. Nachfolger: „The Significance of Denavigation“.

Video

Devil's Got A Piece Of Us

The Significance of Denavigation

Special Guest:
21:00 Simeon Soul Charger
The Moonband

Psychedelic Rock aus den USA. Komplizierte Kompositionen, die elegant daherkommen. Unglaubliche Musiker, großartige Gitarristen, umwerfender Gesang. Ihre neue CD: ”Cain & Able“. 2009, kurz nach Bandgründung, gehörten sie im Cleveland Scene Magazine zu den „12 bands to watch“. Bei einer USA-Tour hörten sie zwei bayerische Touristen und waren so begeistert, dass sie sie zu einer Tournee nach Bayern holten. Danach beschloss die Band, für eine Weile in Bayern zu bleiben, in ein altes Bauernhaus zu ziehen und dort an ihrer Musik zu arbeiten. Für das deutsche MagazinROCK HARD ist Simeon Soul Charger aus Ohio „eines der aufregendsten Debuts der vergangenen Jahre“, für www.trespass.ch aus der Schweiz „der nächste Hype”, und „Music“ aus Belgien schrieb: „Diese Band wird alles umsäbeln, was sich ihr in den Weg stellt“. Die Band hat mehrere hundert Konzerte in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien und Tschechien gegeben.

Videos











Nach dem SoundLaster geht es weiter: Im Sapori und in der Licca Lounge gibt es zum Ausklang noch was Feines auf die Ohren:

ab ca. 22:00 Sapor: Locker
Locker
Chill out im Sapori: LOCKER. Das Trio knüpft an die Traditionen der allerersten Jam-Bands aus den späten 60ern/frühen 70ern an. James Brown, Grateful Dead, Santana Blues Band, Band of Gypsies, aber auch der elektrifizierte Miles Davis stehen Pate. Es geht aber nicht um Retro oder Nostalgie, sondern eher um Groove, Improvisation, Kommunikation, Spontanität, Expressivität - LOCKER eben! Die Musik ist folglich grenzenüberschreitend und immer für eine Überraschung gut.

Besetzung

Kai Fikentscher - Gitarre
Collins Koussava - Drums
Michael Eichele, Bass
Special Guest:
ab ca. 22:00 Licca Lounge: Micha Acher
Micha Acher
Chill out in der Licca Lounge: Micha Acher. Er gründete noch in der Schulzeit mit seinem Bruder Markus und mit Johannes Enders eine Band, aus der später die experimentelle Jazzcombo Tied & Tickled Trio entstand. Er spielt Bass, Electronics, Keyboards, Piano, Trombone, macht Programming, Brass Arrangement und String Arrangements. Er spielte mit den Bands 13&God, 3 Sha- des Of Blues, Ms. John Soda, The Notwist, Tied & Tickled Trio, Village of Savoonga, Enders Room. 2011 übernahm er die musikalische Leitung der Dreigroschenoper am Münchner Volkstheater. Er war Studiomusiker bei Couch, Sharon Stoned, Tocotronic, Village Of Savoonga und Kante. Im Stadttheater haben wir ihn mit Tied & Tickled gesehen. Nur für die, die vielleicht nicht alles von ihm wussten.

Zum Abschluss des ersten Soundlaster-Abends kommt er mit seinem Projekt „Micha Acher” in die Licca Lounge.

Besetzung:
Micha Acher: Trompete
Alex Czinke: Gitarre
Benni Schäfer: Bass
Bastian Jütte: Drums

www.allmusic.com/artist/mn0000452365



Samstag, 24.08.2013
15:00 Natural Needs
Natural Needs

„Das Augsburger Pop-Rock-Duo schüttelte reihenweise Ohrwürmer aus dem Ärmel.“
- Neue Szene Augsburg -

Wir sind zwei junge, enthusiastische Musiker aus Augsburg mit der Absicht, unsere Musik zur Perfektion zu treiben. Unser Stil lässt sich als Clob-Rock betiteln, ein Cocktail aus Pop, House und Rock.
Octa (20 Jahre) als Sänger und Gitarrist von Natural Needs arbeitet privat auch mit und für diverse Künstler aller Musik-Genres. Neben Singer-Songwriterin Julia Kautz und DSDS-Star Wincent Weiss ist er außerdem als Songschreiber für B-Case, der auf dem neuen DJ-Antoine Album mit vier Songs vertreten ist, tätig.
Moe (16 Jahre), Drummer der Band, ist für sein Alter ein erstaunlich erfahrener Musiker. Aktuell ist er neben den Natural Needs auch bei dem Pop-Sänger ER, Schützling des langjährig erfolgreichen Topproduzenten Goar B., aktiv; mit seinen modernen Beats und seiner Tätigkeit als Programmer ist er ein wahrer Allrounder.

Don‘t Cry
Summer

Besetzung

Octa (20 Jahre) - Sänger und Gitarrist
Moe (16 Jahre) - Drummer

16:00 Gravy Club
The Gravy Club

Den drei Musikern, Sängerin Daniela Metz, Gitarrist Patrick Miller und Keyboarder Peter Dolp von „the gravy club“, ist es in letzter Zeit nicht langweilig geworden. Seit dem Erscheinen der ersten CD „at the sea“ 2006 hat sich sehr viel getan. Die Band hat einen neuen Sound: weg von rockigen und zum Teil spanischen Einschlägen hin zu elektronischen und sehr rythmisch ausgelegten Arrangements. Die Instrumente, die nicht mehr live gespielt werden können, wurden in einem eigenem Prozess im Proberaum aufgearbeitet.

Das Projekt „the gravy club“ live auf der Bühne zu präsentieren, macht der Formation um Daniela Metz richtig viel Spaß und Spielfreude ist live deutlich spürbar. Unverkrampft, modern und abwechslungsreich. 9 Songs finden sich auf dem neuen Album, dazu kommen noch 2 Remixe von Leroyschlim, und DJ Peschke rundet das Album „beat draft“ ab.

Das Album ist sowohl als CD als auch als USB Stick erhältlich und zu bestellen/kaufen bei Kindermoden Dolp in Mindelheim bzw. deren Facebook Seite.

https://myspace.com/thegravyclub
https://myspace.com/thegravyclub/video/the-gravy-club-the-great-control/108093812

Besetzung

Lead Vocals : Daniela Hartmann
Guitar / Vocals : Patrick Miller
Keys and Piano : Peter Dolp
Electronicas: Holle

17:15 Zuckerstrahl
Zuckerstrahl

Herzzerreißende Lieder, garstig laut ... „Zuckerstrahl”, beheimatet in der Münchner Au am Isarstrom, spielen in Trio-Besetzung, was nur noch Wenige spielen: Lieder von neu- rotischen Kämpfern, verlorenen Skateboardcontests und zertrümmertem Wohnungsmo- biliar - in feinstem Ostküstenamerikanisch. Wenn Ihr Randy Newman und Mireille Mathi- eu verehrt, dann wird Euch unglaublich das Herz aufgehen!

Besetzung

Robert Kürzinger sitzt an den Trommeln.
Fritz Oleinek beseelt den Bass.
Felix Ludwig Neumann singt und spielt auf dem Pianola.

Zum Reinhören: www.zuckerstrahl.com

18:15 12th Street Jazz Connection
12th Street Jazz Connection
Musik aus dem alten New Orleans, Improvisation & Spielfreude sind angesagt. Es spielen Klaus Schmidt (Trompete & Flügelhorn), Ralf-P. Hazebrouck (Klarinette und Sopransaxophon), Stani Jone (Bass), Hans Fuchs (Gitarre und Gesang) und Gustav Adam (Schlagzeug).

www.12th-street-jazz-connection.de
Special Guest:
19:30 Levantino
Laventino

Musik: Jazz, Klezmer, World Music. Drei sehr junge Musiker – der Bassist ist 18 Jahre – mit einer beeindruckenden Liste an Auftritten: u.a. Langnau Jazz-Nights; Schweizer Jazz-Festival; Mulo Francel von Quadro Nuevo. hat sie entdeckt. Akademie der Bildenden Künste München; Preisverleihung Filmförderfonds Bayern; Geburtstagsparty des Münchner Volkstheaterintendanten Christian Stückl.

Presse: "Ihre Lieder in jiddish, französisch, spanisch und neapolitanisch eroberten die Herzen von Jung und Alt.
Vollblutmusiker sind alle drei.
Sie spielen was ihnen gefällt. Stürmischer Applaus beweist das.
Sie lassen sich auch nicht von Produzentenwünschen verbiegen und sind für ihr jugendliches Alter erstaunlich ernst (OVB 07.05.2013).

Im März 2014 erscheint ihr Debütalbum.





21:00 Paulinho & Gringo Machine
Paulinho and the Gringo Machine

Soul, Funk, Latin und Rock Klassiker, dazu mitreißender Groove, elegante Gitarren und die Stimme des Brasilianers Paulinho Freitas – das ist PAULINHO & GRINGO MACHINE Als Paulinho – in seiner Heimat ein in Funk und TV bekannter Sänger – im Dezember 2012 nach Deutschland zog, traf er auf ein eingespieltes Trio: Gus Adam (drums), Jank Jankovic (Gitarre) und Willie E., (Bass). Eine Probe genügte, und es stand fest: Diese vier hatten aufeinander gewartet – Musik ist eben viel Chemie. Weil es gleich so abging, nannte sich das Trio „Gringo Machine“ (in Lateinamerika ein besonders weißer Weißer; „Gringo“ kommt von „Blond“). Rhythmus und Eleganz, rockige, poppige und jazzige Elemente, das Lebensgefühl Lateinamerikas, eine Stimme zum Verlieben und ein kräftiger Schuss Party warten auf euch.

Besetzung

Paulinho Freitas: Gesang, Gitarre
Thomas Jankovic: Gitarre
Willie E.: Bass
Gus Adam, Schlagzeug




Nach dem zweiten und für 2013 letzten SoundLaster-Samstag möchte man noch ein bisschen abhängen. Dazu kann man entweder am Flößerplatz bleiben und sich drei Meter ins Sapori rüberbewegen, wo zum Ausklang DJ Roland Markwart auflegen wird, oder in die Licca Lounge rübergehen und sich dort RANK anhören. Oder man geht immer hin und her.

ab ca. 22:00 Sapori: Global Beats
Chill out im Sapori: Interkontinentale Welt-Beats von Reggae und Dub über Hip Hop und Ragga bis Electro. Dance!
ab ca. 22:00 Licca Lounge: RANK
RANK
Chill out in der Licca Lounge: RANK lässt bei seinen Konzerten das Coffeehouse-Flair der 60er Jahre aufleben. Mit Gitarre, Mundharmonika und seiner ausdrucksstarken Stimme entführt er sein Publikum auf eine musikalische Zeitreise, die bis zu den Anfängen der Pop- und Rockmusik zurückführt und ihre Entwicklung vom Folk-Blues und Gospel bis hin zu den unsterblichen Melodien der großen Singer-Songwriter verfolgt. Auf seine eigene Art interpretiert der Sänger und Gitarrist traditionelle Americana sowie Evergreens von den Beatles, Bob Dylan, Simon & Garfunkel, Donovan, Leonard Cohen, Neil Young, Cat Stevens, Bruce Springsteen, Tom Waits u.v.a. Hinter dem Pseudonym RANK steht ein langjährig aktiver Musiker, der vormals Mitglied der viel gepriesenen Underground-Legende Shiny Gnomes war. Mit den Shiny Gnomes spielte er über 300 Konzerte auf internationalen Bühnen und veröffentlichte zehn Alben, die weltweit Anerkennung fanden und von führenden Musikzeitschriften als „bahnbrechend“ (Rolling Stone) und mit das Beste, „was je von deutschen Musikern eingespielt wurde“ (Guitars Galore) gelobt wurden. Seit einigen Jahren befasst sich RANK mit den musikalischen und kulturellen Wurzeln der Rock- und Popkultur und tritt mit Solo-Konzerten in Erscheinung.

Veranstalter: Stadt Landsberg
Programmmacher: Livemusikportal www.Hidden-Hero.de und Edmund Epple, Discy-Inhaber und Musikprogrammmacher im\ Stadttheater Landsberg
Sponsoren: VR-Bank Landsberg-Ammersee, Sommerkeller, IT-Kombo, engels+partner