guitar


Während am Freitag, den 5. August, auf dem SOUND LASTER auf dem Flößerplatz die Musik aufspielt, warten ein paar Straßen weiter in der Altstadt weitere Überraschungen: mehr Musik, Akrobatik, Improtheater, die Stelzer; 80 Geschäfte haben für einen Bummel geöffnet, und der Vor- dere Anger lädt an die Lange Weiße Tafel.

SOMMER! Kulturfest
FREITAG, 5. AUGUST 2016

18.00-23.00 Uhr Sandauer Tor

SKA-JAH

Bayrischer Roots Reggae und flotte Ska-Rhythmen: Damit sorgt die Weilheimer Reggaeband für Tanz und gute Laune auf ihren Konzerten. Die 7-köpfige Combo (bzw. die Eltern der Kids auf dem Bandbus) tritt regelmäßig bei Festivals und in Musikclubs auf und begeistert durch Spielfreude und Nähe zum Publikum. Ihre aktuelle CD heißt „Dumm verkaufen“: Typische Old School Reggae Beats laden nach Einlegen sofort zum Tanzen ein, und die eingängigen Songs mit den Texten von Frontman Hansi Rohm machen Lust auf‘s Tanzen, Mitsingen und mehr.

18.00-23.00 Uhr Vorderer Anger

DR. KARANANGA

Besetzung: Silke: Gesang; Heinrich: Sax; Tobias: Trompete; Dietmar: Posaune; Kai: Gitarre; Alex: Bass; Marcus: Schlagzeug

Eine charmante Mischung aus der goldenen Ära des Funk, Soul und Ska. Die sechs Musiker rund um Frontfrau Silke Karpstein kommen aus den unterschiedlichsten musikalischen Welten von Punk bis Jazz, aber alle verbindet der Riesenspaß, wenn es beim Funk so richtig funkt. Das Bindemittel in dieser heterogenen Truppe ist die Stimme der jungen Sängerin, die alle Register von verführerisch-sanft bis ungestüm-expressiv abzudecken vermag.

dr.karananga.de

18.00-23.00 Uhr - Herzog-Ernst-Straße

HANDEL MISSED THE PINT

Besetzung: v. l. n. r.: Yaro Jezewski (Knopf-Akkordeon, Gesang, Programming); Volker Tisken (Fiddle, Gitarre, Gesang, Bodhran), Eddie Burns (Gesang, Gitarre, Mandoline, Bodhran).

Gute-Laune-Balladen wie aus dem Pub gleich um die Ecke irgendwo in Irland. Aber was steckt hinter dem Namen des Trios? Der gebürtige Dubliner Eddie, Akkordeonist Yaro und Irish-Fiddler Volker wurden nach einem Auftritt aus dem Publikum angesprochen: Ob sie wüssten, dass der Komponist Georg-Friedrich Händel ein Fan der irischen Musik gewesen sei? Einen typischen Tune habe er in sein Meisterwerk Messiah eingebaut. Doch danach sei er nie wieder nach Irland gekommen und genau in dem Jahr gestorben, in dem Dublins berühmte Brauerei gegründet wurde. „Das ist jammerschade“, konstatierte Eddie. „So he missed the pint!“



Siehe auch ihre Facebook-Seite

18.00-23.00 Uhr Hubert-von-Herkomer- Straße

WHO KNOWS

Stevie Ray Vaughan, Rory Gallagher, Johnny Winter, Alvin Lee, Jimi Hendrix, Gary Moore – Musikalische Legenden mit beispiellosem Einfluss auf nachfolgende Generationen. Die Musiker Rebecca Winter (Gesang), Clemens Beisch (Guitar), Axel Ludwig (Bass) und Thomas Tauscher (Drums) bringen diese Songs mit Spiel- und Improvisationsfreude auf die Bühne. Die stimmge- waltige Sängerin Rebecca Winters hat gerade ihre erste Solo CD „Open Water“ veröffentlicht. Gemeinsam rocken sie das SOMMER! Kulturfest Landsberg auf der Hubert-von-Herkomer- Straße.

www.whoknows-band.de
www.rebeccawinter.de

18.00-23.00 Uhr - Schlossergasse

MANUEL HEIDER

Mit seinem leidenschaftlichen Vortrag des Steppenwolf-Songs „Born to be wild“ wurde er einem Millionenpublikum bekannt: Manuel Heider aus Markt Wald im Unterallgäu schaffte es bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ 2016 von insgesamt 40.000 Bewerbern in die engere Auswahl. Der 29-Jährige liebt Musik und genießt den Kontakt mit dem Publikum. Am 5. August tritt er im Hinterhof des Geschäfts Asam-Mode auf.

Facebook-Seite

16.00-23.00 Uhr

DIE STELZER

Wenn die riesenhaften Gestalten vom Ende der Straße langsam auf den Betrachter zukom- men, fühlt man sich in eine andere Welt versetzt: In das Paralleluniversum der „Stelzer“, einer besonderen Attraktion in Landsbergs Kulturleben. Am Freitag, den 5. August werden sie zwischen Altstadt und Flößerplatz hin- und herparadieren.

Das Theaterensemble wurde 1983 als „Lechwehrtheater“ gegründet und ist heute unter der Leitung von Wolfgang Hauck und Peter Pruchniewitz international als „Die Stelzer” bekannt und gefragt. Das Ensemble arbeitet ohne technische Effekte, ohne Licht und Tontechnik. Die Schauspieler bewegen sich inmitten des Publikums auf bis bis zu 1,60 Meter hohen Stelzen. Dabei ist schauspielerisches Können ebenso gefordert wie perfekte Körperbeherrschung. Die Stelzer zählen heute zu einem der größten und ältesten Ensembles dieses Genres und haben es über die Jahrzehnte maßgeblich geprägt und entwickelt.

Facebook-Seite

18.00-23.00 Uhr - Hauptplatz

KUH AUF EIS & IMPROLLETTEN

Das Experiment: Sommer. Landsberg. Eine Stadt. Ein Fluss. Besucher. Einheimische. Und alle wollen doch nur spielen.

Was an diesem Abend passieren wird: Man weiß es nicht! Improvisationstheater pur, die Spieler: Sind sich fremd, die Szenen: Neu und dramatisch. Oder lustig, vielleicht unheimlich? Auf alle Fälle unterhaltsam. Kein Drehbuch, kein Regisseur, nur ehrliche Geschichten, frisch erfunden. Inspiriert durch Vorgaben des geschätzten Publikums. Gedichtet, gesungen, getanzt und vor allem leidenschaftlich gespielt.

Der Lech lauscht, lacht und ist neidisch. So viele Legenden aus seiner Heimat hat er so noch nicht gekannt. „Kuh auf Eis“ aus München treffen auf „die ImproLLetten“ aus Landsberg.

18.00-23 Uhr - Georg-Hellmair-Platz

POLE DANCE ACADEMY

Artistinnen der „Pole Dance Academy“ aus Weilheim vollführen in einigen Metern Höhe akrobatische Kunststücke an der Stange. Diese Tanzsportart fordert dem Sportler viel Kraft ab, hohe Flexibilität – etwa beim Spagat –, akrobatisches und turnerisches Können und tänzerische Kreativität. Die Stange und auch der „Aerial Hoop“, ein dem Trapez vergleichbarer hängender Stahlring, sind aus dem Zirkus bekannt.

Die Ensemblemitglieder sind u. a. im Wannda-Zirkus in München aufgetreten, auf dem SOMMER! Kulturfest werden sie eine Choreographie rund um den James Bond-Film „Skyfall“ zei- gen. Leiterin Lydia Dittlein nimmt regelmäßig an Tanzwettkämpfen teil und hat zahlreiche Bühnenauftritte als Tänzerin in Theaterproduktionen und Shows absolviert.

18.00-23 Uhr - Altstadt

FREITAGNACHTBUMMEL - ANGERFEST - LANGE WEISSE TAFEL

Laden an Laden reihen sich in Landsberg viele innovative und spannende Geschäfte aneinander. Am Freitag, den 5. August haben sie bis 23.00 Uhr geöffnet. Außerdem laden die „Angerer“ – über 60 Geschäfte im Bereich Vorderer Anger – zur Langen Weißen Tafel.

Die Weiße Tafel stammt ursprünglich aus Paris. Die Idee: Ein heimlich verabredetes Treffen an außergewöhnlichen, öffentlichen Plätzen. Was inzwischen in Paris, Wien oder Hamburg Kult ist, geht in Landsberg genauso, finden die „Angerer“, und stellen gemeinsam eine 200 Meter lange weiße Tafel auf dem Vorderen Anger auf, die vom Sandauer Tor mit kleinen Unterbrechungen bis zur Schulgasse reicht. Dazwischen gibt es Inseln mit Soul- und Reggaemusik und viele kulinarische Angebote: Die Landsberger Gastronomie sorgt für das leibliche Wohl der Gäste mit Grill- und Getränkestand, Backwaren, italienischen und asiatischen Snacks, auch ein „Grill-Truck“ fährt vor. Die Gäste haben die Auswahl und können ihr „Eat-to-go“ an der Langen Weißen Tafel genießen. Es geht um‘s sommerliche „Zusammenkommen an einem dafür ungewöhnlichen Ort. An diesem Abend ist die Straße für Verkehr gesperrt.

18.00-23 Uhr - Altstadt

JOHNNY-CASH-RALLYE

Mit der Johnny-Cash-Rallye kann man am Freitag Abend, den 5. August, einen Einkaufsgut- schein im Wert von 500 Euro gewinnen. 12 Gewinnspielfragen werden in 12 Geschäften der Landsberger Altstadt auf Plakaten deutlich sichtbar platziert sein. Die Verlosung des Gewinners findet nach dem letzten Konzert auf dem SOUND LASTER statt. Mehr Infos und die Fragen sind auch veröffentlicht unter:

www.facebook.com/aufmacherlandsberg.de

16.00-23.00 Uhr

PARKTICKETS ZU GEWINNEN

Noch ein kleines Extra: An Besucher der Stadt werden Parkticket-Gutscheine durch Teams der Stadtwerke Landsberg verlost. Damit sind die Parkgebühren an diesem Freitag, den 5. August, von 16.00 Uhr bis Veranstaltungsende für die Parkgaragen Schloßberg und Lechstraße umsonst.